Alpen

Urlaub in den Südalpen

Nein, ans Meer geht es nicht, wenn Sie sich für Urlaub in den Südalpen entscheiden. Soviel ist klar. Schon weitaus weniger klar ist, in welches Urlaubsland Sie nun tats�chlich reisen: Zu den S�dalpen geh�ren etwa Teile �sterreichs, Italiens und Sloweniens. Reizvoll präsentieren sich die Berge in all diesen Ländern. Postkartenidylle mit malerischen Berggipfeln, Kühen auf Alpenwiesen, pittoresken Dörfern gerät hier zur Realität. In einigen Regionen leben Bergbauern heute noch fast so wie vor hundert Jahren. Ihr Leben scheint hart, ihre H�tten wirken karg, und doch sieht man Zufriedenheit auf vielen Gesichtern, wenn die Familie bei Tisch zu selbst gebranntem Schnaps und selbst ger�uchertem Fleisch zusammentrifft. Es scheint, als sei dies das gr��te Geschenk, das die S�dalpen zu geben verm�gen: Zufriedenheit inmitten anziehender, mitunter unber�hrt erscheinender Natur. Fahren Sie einfach einmal hin! Lassen Sie sich beschenken!



Die S�dalpen sind einfach sch�n! Das ist zweifelsohne richtig, aber nicht sehr informativ. Beschreiben wir sie also anders. Die S�dalpen sind derjenige Teil der Alpen, der im S�den der so genannten Ostalpen liegt. Zu ihren Gebirgsgruppen z�hlen die Bergamasker- und die Trienter Alpen, Karnische- und Julische Alpen sowie die Dolomiten und die Karawanken. Hier wirkt die Natur oftmals noch als eigener Herr, bietet dem Menschen Raum f�r zahlreiche winterliche Skitouren und Abfahrten, f�r Kletter- und Wandertouren, durch gr�ne T�ler, vorbei an schroffen Felsw�nden, sich schl�ngelnden B�chen, Gletschern und Bergen, die sich teilweise auf �ber 3000 Meter erheben. Die alten Riesen pr�gen das Leben in den S�dalpen, sie sind allgegenw�rtig. Vor allem Stadtkinder kommen und staunen: Den meisten war Natur niemals so nahe, so anfassbar und unfassbar reizvoll. Auch Erwachsene atmen hier auf. Sie genie�en die saubere Bergluft, finden Ruhe, umgeben von majest�tischen Gipfeln: Aller Stress des Alltags f�llt ab, man besinnt sich erneut auf das Leben, befreit von allen Zw�ngen. Hier duften sie noch, die Wildblumen. Und Stille wird mitunter nur vom L�uten der Kuhglocken unterbrochen. Aktivurlauber werden sich in den S�dalpen ebenso wohl f�hlen wie der passive Genie�er. Die Welt wei� zu gefallen: vor allem hier!

Info: Geografisch nicht zu den S�dalpen werden zumeist die franz�sisch/italienischen Seealpen gez�hlt, die teilweise s�dlicher als die S�dalpen liegen. Dennoch wird h�ufig von den franz�sischen S�dalpen gesprochen. Einen kleinen Teil unseres Artikels wollen wir daher auch ihnen widmen.

�brigens: Wer die Reize der Regionen in den S�dalpen besonders genie�en m�chte, w�hlt als Unterkunft vielleicht eine der ehemaligen Almh�tten, die oftmals gleichzeitig traditionelle Bauweise und dennoch modernen Komfort bieten.